Menü:

Eine Bio-Kokos-Seife entsteht

Wir haben die Kamera mit in die Seifenküche genommen und fotografiert, wie eine unserer Seifen entsteht. Wir stellen hier eine kleine Charge Bio-Kokos-Seife her.

Zuerst müssen die Formen aufgestellt und alle Utensilien bereitgelegt werden.

Ein so genannter Dividor lässt mit Teilungsstegen die Quaderformen entstehen und als Motivform haben wir hier eine Biene gewählt, die eine Distel anfliegt (denn diese Seife soll, wenn sie reif ist, ein Naturschutzprojekt unterstützten).

 

 

Wir benötigen außerdem noch eine Schüssel für den Seifenleim, einen Pürierstab und einen Teigschaber.

Die Lauge wird mit Bio-Kokoswasser angesetzt. Damit sie nicht zu heiß wird, haben wir vorher das Kokoswasser tiefgekühlt.

Wie immer, wenn Lauge mit einer pflanzlichen Flüssigkeit hergestellt wird, zeigt sich eine leuchtende Farbe. Man sieht hier sehr gut das noch gefrorene, helltransparente Kokoswasser  und den schon geschmolzenen Anteil, der als Lauge orange wird. Von diesem Orange sieht man aber in der fertigen Seife nichts mehr.

 

 

 

 

 

 

Das Bio-Kokosöl muss ganz langsam geschmolzen werden. Es soll flüssig, aber keinesfalls heiß werden, denn wir wollen möglichst kühl arbeiten, damit viele der guten Inhaltsstoffe des Öls und des Kokoswassers erhalten bleiben.

Hier ist das Öl schon flüssig und daneben wartet die Lauge darauf, in das Öl gegeben zu werden.

Hier ist die Lauge schon mit dem Kokosöl vermixt. Der jetzt entstandene Seifenleim ist immernoch orange.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Leim wird in die Formen gegossen, so lange er noch dickflüssig ist. Im Dividor sind hier schon die Trennstäbe eingesetzt.

Am nächsten Tag ist der Seifenleim in der Form erstarrt und jetzt ist er schneeweiß.

Wenn die Stücke hart genug sind, können sie ausgeformt werden. Die Bienchen haben sich gut aus der Form gelöst.

 

 

 

 

 

 

Auch die Quader wurden aus dem Dividor genommen. Sie werden vor dem Verpacken noch ein kleines Bisschen an den Kanten begradigt.

Die Seifen müssen jetzt ein paar Monate ruhen und reifen, damit sie im Gebrauch gut schäumen und der Haut beim Waschen gut tun.

 

Hier könnt Ihr unsere Bio-Kokos-Seife bestellen.